• Fußball

27.09.20 ASV Botnang - TSV Mühlhausen 1 :1 (0:1)

Ein überaus hitziges Spiel erlebten die Zuschauer in Botnang. Der TSV wollte unbedingt punkten und zunächst verlief das Spiel voll und ganz nach den Vorstellungen der Gäste. Nachdem in der 23 Min ein Botnanger Spieler auf der Linie den Ball in Torwartmanier wegfaustete und dementsprechend rot bekam verwandelte Fabian Rück den fälligen Strafstoß zu Führung für die Eschbachwaldtruppe. Die Gastgeber machten dennoch in Unterzahl Druck, aber für den TSV boten sich in Überzahl immer wieder Kontermöglichkeiten. Es blieb jedoch bis zur Halbzeit bei der knappen Führung und die Eschbachwaldtruppe hatte eigentlich für den zweiten Durchgang die besseren Karten. Nachdem jedoch Rifki Djelassi auf Seiten des TSV in der 50. Min ebenfalls die rote Karte zu sehen bekam, war der Überzahl Vorteil schnell dahin. Ärgerlich, dass in dieser Phase ein Freistoß von Kosta Georgis nur an der Querlatte landete. In der 77 Min dann ein Foulspiel im Strafraum durch den bereits verwarnten Ibrahim Oezcelik – es folgte gelb/rot und die Chance durch den fälligen Elfmeter zum Ausgleich ließen sich die Gastgeber nicht entgehen. In der Folge musste nun die Eschbachwaldtruppe in Unterzahl die verbleibende Zeit überstehen, was auf Grund einer großartigen kämpferischen Leistung letztlich auch gelang. Ein Spiel in dem für die Eschbachwaldtruppe bei mehr Besonnenheit sicherlich mehr drin gewesen wäre. Daniel Schmalzriedt

23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Liebe Mitglieder, wieder einmal ist es soweit unsere Putzete zu starten. Dazu benötigen wir wie jedes Jahr viele Helfer m unser Vereinsgelände auf Hochglanz zu bringen. Im selben Zug wollen wir auch d

Nach dem klaren Sieg gegen Weilimdorf unter der Woche unterlag die Eschbachwaldtruppe wohl dem Irrglauben dieses Spiel könnte genauso verlaufen. Die Gastgeber waren sofort im Spiel – wacher, galliger

Mit dem TSV Weilimdorf II empfing die Eschbachwaldtruppe den Tabellenletzten und ein Sieg war Pflicht für die Gastgeber. Die Eschbachwaldtruppe war sofort im Spiel und ging bereits in der 2. Spielminu