top of page
  • Fußball

TSV Stuttgart Mühlhausen II : KF Ilirida Stuttgart 3:3(1:2) - Spitzenremis im Regen



Motiviert die zwei Niederlagen gegen den TSV Weilimdorf und PSV Stuttgart II abzuhaken, empfing die „ZWEITE“ die Gäste von „Nebenan“ zu einem interessanten Spiel. Die Gäste hatten zuvor, eine Siegesserie gegen die Top-Mannschaften der Liga aufgebaut und standen demnach zurecht auf dem zweiten Tabellenplatz hinter dem Spitzenreiter aus Weilimdorf.


Bei strömenden Regen fand die „ZWEITE“ gut ins Spiel und kontrollierte das Spiel durch geduldigen Spielaufbau und Ballbesitz. So kam es vor allem über unsere rechte Seite zu einige hochkarätigen Torchancen im gegnerischen 16 er, die leider nicht genutzt werden konnten. Die Gäste konzentrierten sich aufs Verteidigen und versuchten vor allem über lange Bälle Ihre schnellen Spitzen einzusetzen. Nach Ballverlust im Spielaufbau an der Mittelinie gelang es den Gästen in der 17. Spielminute in Führung zu gehen. Der Doppelschlag folgte direkt zwei Minuten später aus abseitsverdächtiger Position bei dem der gegnerischen Spieler „glockenfrei“ vor Torwart Georgis einschieben konnte.


Allerdings ließ sich die „ZWEITE“ von diesen Schock nicht unterkriegen und erzielte zügig durch David Rajkovaca den Anschlusstreffer in der 25. Spielminute. Vorausgegangen war dem eine schöne Flanke auf Dennis „Denno“ Schrenk, dessen wuchtigen Kopfball der Torwart nur noch abprallen lassen konnte.


Trotz weiterer guten Aktionen beider Mannschaften ging es mit diesem Spielstand in die Pause.


Die zweite Hälfte begann mit Ballbesitzvorteilen der Gäste, die auch durch Ihre Wechsel neuen Schwung ins Spiel bekamen. Demnach suchten die Hausherren ihr Glück in Kontern und Standards. Besonders hier strahlten Florian Haufe und David Rajkovaca Gefahr aus, konnten allerdings den Ball nicht mehr entscheidend aufs Tor bringen. Nach Ballgewinn durch Jonas Bässler ging es allerdings schnell nach vorne. Die Vorlage von Haufe konnte Schrenk gefühlvoll und gekonnt über den Torwart zum 2:2 heben.


Jetzt wollte die „ZWEITE“ mehr, allerdings kamen auch die Gäste mit immer dominanterem Spiel auf und zeigten ihre spielerischen Qualitäten. Eine hundertprozentige Chance konnte Jonas Bässler auf der eigenen Torlinie noch klären. In der 68. Minute dann der Paukenschlag. Marco Lakanwal mit einem langen Ball der zur Klärung diente auf Florian Haufe, dieser läuft 40 Meter allein auf den Torwart zu und schiebt souverän zum 3:2 ein. Ektase auf dem Platz !


Es galt von nun an das Ergebnis zu verteidigen, allerdings drückten die Gästen mit immer mehr Wucht die Hausherren in die Defensive.


Und so kam es wie es kommen musste. Flanke von rechts, der Stürmer steht in Fünfmeterraum zu frei. Die Direktabnahme kam Georgis noch parieren, doch gegen den Nachschuss ist nichts zu machen. Die letzten 15 Minuten waren geprägt von Hektik und Fehlern auf beiden Seiten und so ging ein schnelles gutes Spiel verdient mit einer Punkteteilung aus.


Es spielten: Georgis, Souli, Fidler, Berwing(45.Michel), Lakanwal, Jordan(45.Özcelik), Rajkovaca, Cabi(88.Sedlmeier), Haufe, Fassnacht(54.Bässler), Schrenk

30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

TSV Mühlhausen/Stuttgart - TSG Backnang 2:1

Dieses Spiel war nichts für schwache Nerven. Entsprechend glücklich waren Spielerinnen und Zuschauer des TSV Mühlhausen über den ersten Sieg seit langem. Die Spielerinnen zeigten sich in diesem Spiel

댓글


bottom of page