• Fußball

TSV Weilimdorf II - TSV Mühlhausen 2 : 5 (0:3)


Für den TSV Mühlhausen gab es an diesem Sonntag nur ein Ziel – 3 Punkte mit nach Hause an den Eschbachwald zu nehmen. Es lief die 6. Spielminute – ein unsauberer Rückpass der Gastgeber den Marcel Fidler vor dem Torhüter erlaufen konnte – ein Heber und die Eschbachwaldtruppe führte mit 1:0. Nur 5 Minuten später Eckball für die Gäste ausgeführt von Fabian Rück, Mesut Acar verlängert am kurzen Pfosten und Patrick Kessler drückte den Ball über die Linie zum 0:2 für die Gäste. In der 23. Min ein von Fabian Rück fein gechipter Ball hinter die Abwehr auf den gestarteten Marcel Fidler – ein Heber über den heraus eilenden Torhüter der Weilimdorfer 0:3. Ein gutes Halbzeitergebnis für die Eschbachwaldtruppe, oder? Jedenfalls kamen die Gastgeber besser aus der Kabine oder die Eschbachwaldtruppe war sich zu siegessicher. Glück dann in der 50. Min als ein Angreifer der Gastgeber ebenfalls einen unsauberen Rückpass erlaufen konnte, der Ball jedoch am Pfosten landete. In der 53. dann aber nach einem der Anschluß zum 1:3 nach einem Eckball auf den langen Pfosten den der frei stehende Angreifer unbedrängt einköpfen konnte. In der 59. Dann erneut Marcel Fidler zum 1:4 der sich über die linke Angriffseite der Mühlhäuser durchsetzen und den Torhüter der Gastgeber überwinden konnte. Auch das 1:5 war Marcel Fidler mit einem Kopfball nach Flanke von Fabian Rück in der 64. Min vorbehalten. Den Schlußpunkt setzten die Gastgeber mit einem Schuß aus ca 17m zum 2:5 Endergebnis. Daniel Schmalzriedt



1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

TV Zazenhausen – TSV Mühlhausen 3 : 2 (2:1)

Als Tabellennachbarn gingen die Mannschaften in dieses Derby. Es zeigte sich schnell, dass sich in dieser Partie 2 Mannschaften auf Augenhöhe begegneten. Gehörte die erste Gelegenheit der Eschbachwald

TSV Mühlhausen - ASV Botnang 2 : 1 (0:0)

Nach der schlechten Vorstellung in der Vorwoche wusste die Eschbachwaldtruppe das sie einiges zu korrigieren hatte. Der TSV begann mit högschder Konzentration und stand in der Defensive kompakt. Demzu